Freies Projekt

WÜRDE

Installation aus 300 Schwimmwesten zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung auf dem Mittelmeer.

 

Anlässlich der Interkulturellen Woche Konstanz Kreuzlingen haben wir in einem Gemeinschaftsprojekt eine schwimmende Kunstaktion auf dem Bodensee umgesetzt. 300 Rettungswesten formten für einen halben Tag das Wort WÜRDE und wurden im Bodensee vor dem Stadtgarten Konstanz verankert, um auf die weiterhin dramatische Situation der Flüchtlinge auf dem Mittelmeer, aufmerksam zu machen.  

Die Rettungswesten kamen überwiegend von der Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye e.V. aus Hamburg, Leipzig und Spanien. Einige davon waren bei Rettungsaktionen von Sea-Eye bereits im Mittelmeer im Einsatz.

InitiatorInnen:
Katrin Brüggemann und Jürgen Weber - Seebrücke Konstanz,
David Tchakoura – Stabsstelle Konstanz international
Gemeinderat Norman Küttner von der Freien Grünen Liste (FGL)

Idee und künstlerische Leitung:
Bert Binnig


Gemeinsame Umsetzung mit tatkräftiger Hilfe zahlreicher HelferInnen beim Bau der Buchstaben. Transport und Verankerung der Buchstaben vor dem Stadtgarten durch ein Team der BSB - Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

Bilder Buchstabenbau: Torben Nuding
Bilder Transport und Verankerung: Bert Binnig
Videodokumentation: Jürgen Weber

 

 

Making of - Buchstaben bauen

 

 

Making of - Transport und Verankerung